Randonnée Parcours recommandé

Extratour Dernbachwiesen

· 15 reviews · Randonnée · Lahn-Dill-Bergland
Ce contenu est proposé par
Das Lahntal Partenaire certifié  Explorers Choice 
  • Blühende Wiese im Dernbachtal
    / Blühende Wiese im Dernbachtal
    Photo: www.elenovela.eu, Naturpark Lahn-Dill-Bergland
  • / Markierungszeichen
    Photo: Naturpark Lahn-Dill-Bergland, Naturpark Lahn-Dill-Bergland
  • / Dicke Eiche
    Photo: Naturpark Lahn-Dill-Bergland, Das Lahntal
  • / Aussicht
    Photo: Naturpark Lahn-Dill-Bergland, Das Lahntal
  • / Jahntempel
    Photo: Naturpark Lahn-Dill-Bergland, Das Lahntal
  • / Aussicht auf Herbornseelbach
    Photo: Naturpark Lahn-Dill-Bergland, Das Lahntal
  • / Wegeportal Dernbachwiesen im Naturpark Lahn-Dill-Bergland
    Photo: Naturpark Lahn-Dill-Bergland, Das Lahntal
  • /
    Photo: Patrick Seibel, Communauté
  • / Aussicht Richtung Merkenbach
    Photo: Dennis S, Communauté
  • /
    Photo: Helmut Weller, Das Lahntal
m 350 300 250 200 12 10 8 6 4 2 km

Die Extratour Dernbachwiesen – quer durch die Hörre! - begeistert mit vielfältigen, erlebnisreichen Eindrücken in Wald und Feld und dem herrlichen Ausblick in die zahlreichen Täler

Facile
Distance 13,5 km
3:55 h.
294 m
294 m
374 m
221 m

Die Extratour Dernbachwiesen– quer durch die Hörre! - begeistert mit vielfältigen, erlebnisreichen Eindrücken in Wald und Feld und dem herrlichen Ausblick in die zahlreichen Täler. Das Portal als Start- und Zielpunkt des abwechslungsreichen Rundwanderweges steht im beschaulichen Dernbachtal. Die Hörre ist eines der größten geschlossenen Waldgebiete in Hessen. Auf dem Kamm des Höhenzuges führte die mittelalterliche Handelsstraße, der Rennweg, als Teil der Fernhandelsverbindung Köln – Leipzig ein Stück weit durch die Hörre. In unmittelbarer Nähe des Rennwegs liegen einige archäologisch bemerkenswerte Stätten, die bis in die Zeit vor über 4000 Jahren zurückreichen. Höchste Erhebung ist die Alte Burg (445 m).

Durch die Hörre verlief früher die Landesgrenze zwischen Solms und Nassau. Teile der mittelalterlichen Grenzbefestigung, der Landhege mit Wall und Graben, sind bis heute im Gelände sichtbar.

Die Extratour führt mit einem weiten Blick in das Aartal an Ballersbach vorbei. In der Kirche des Dorfes sind Wandmalereien zu sehen, die aus der Zeit um 1500 stammen und in der Region einzigartig sind.

Nach der Dernbachquelle kreuzen wir den Rennweg und sehen dann am Hochbehälter die Gemeinde Sinn und die Burg Greifenstein. Später, von den Sinner Klippen, haben wir einen tollen Blick in das Dill- und das Rehbachtal.
Von dem 1928 erbauten und dem »Turnvater« Jahn gewidmeten Jahntempel aus präsentiert sich dem Wanderer ein Teil von Herborn.
Auf dem Rückweg zum Portal blicken wir vom östlichen Rücken des Schmidteberges auf Seelbach und ins Dernbachtal.

Image de profil de Naturpark Lahn-Dill-Bergland
Auteur
Naturpark Lahn-Dill-Bergland 
Mise à jour: 26.08.2020
"Chemin premium selon ""Deutsches Wandersiegel"""
Difficulté
Facile
Technicité
Niveau physique
Expérience
Paysage
Point le plus élevé
374 m
Point le plus bas
221 m
Meilleure période pour cette activité
janv.
févr.
mars
avr.
mai
juin
juil.
août
sept.
oct.
nov.
déc.

Conseils et recommandations supplémentaires

www.lahn-dill-bergland.de

kostenlose Wander-Übersichtskarte erhältlich.

Wanderkarten-Leporello Lahn-Dill-Bergland-Pfad mit 19 Extratouren, (1:25.000), PublicPress-Verlag, ISBN 978-389920-583-1

Alle Angaben ohne Gewähr.

Départ

Dernbachtal (zwischen Herborn-Seelbach und Mittenaar-Ballersbach) (245 m)
Coordonnées:
DD
50.688204, 8.337416
DMS
50°41'17.5"N 8°20'14.7"E
UTM
32U 453196 5615362
w3w 
///courtiser.commanditaire.dissuasif

Arrivée

Dernbachtal (zwischen Herborn-Seelbach und Mittenaar-Ballersbach)

Remarque


Toutes les notes sur les zones naturelles

Par la route

Von Herborn aus kommend auf der B255 in Richtung Bischoffen / Marburg fahren. Beim ST Herborn-Seelbach rechts in den Dernbacher Weg abbiegen. Der Strasse über Brücke folgen. In ca. 500m befindet sich das Wanderportal.

Se garer

Parkplätze sind am Wanderportal vorhanden.

Coordonnées

DD
50.688204, 8.337416
DMS
50°41'17.5"N 8°20'14.7"E
UTM
32U 453196 5615362
w3w 
///courtiser.commanditaire.dissuasif
Y aller en train, en voiture ou en vélo

Recommandations de cartes de l'auteur

Wanderkarten-Leporello Lahn-Dill-Bergland-Pfad mit 19 Extratouren, (1:25.000), PublicPress-Verlag, ISBN 978-389920-583-1, 8,95 €. Freizeitkarten Lahn-Dill und Marburger Land mit Wander- und Radwegen, (1:50.000) HVBG, ISBN 978-3-89446-288-8 (Lahn-Dill), ISBN 978-3-89446-290-1 (Marburger Land), je 9,50 €. Kompass Wandern - Rad - Langlauf, WK 847, Westerwald, Sieg, Naturpark Lahn-Dill-Bergland, (1:50.000), ISBN: 978-3-85026-358-0, ISBN-10: 3-85026-358-4, 10,00 € 2 Karten im Set im Maßstab 1:50 000, Karte auf Vorder- und Rückseite, Mit Naturführer Wiesenblumen

S'équiper

Festes Schuhwerk und Rucksackverpflegung mit einer kleinen Mülltüte dazu werden empfohlen.

Équipement de base pour la marche et la randonnée

  • Chaussures de randonnée robustes, confortables et imperméables
  • Couches de vêtements contre l'humidité
  • Chaussettes de randonnée
  • Sac à dos (avec protection pour la pluie)
  • Protection contre le soleil, la pluie et le vent (chapeau, crème solaire, vestes et pantalons imperméables, coupe-vents)
  • Lunettes de soleil
  • Bâtons de randonnée
  • Beaucoup d'eau potable et de collations
  • Trousse de premiers secours
  • Kit Blister
  • Sac de bivouac ou de survie
  • Couverture de survie
  • Lampe frontale
  • Couteau de poche
  • Sifflet
  • Téléphone portable
  • Argent liquide
  • Équipement de navigation : carte et boussole
  • Détails des personnes à contacter en cas d'urgence
  • Pièce d'identité
  • Ces listes d'équipement ne sont pas exhaustives et servent uniquement de suggestion pour cette activité.
  • Pour votre sécurité, nous vous invitons à lire attentivement les instructions d'utilisation et d'entretien de votre équipement.
  • Veuillez vous assurer que l'équipement dont vous disposez est conforme à la réglementation en vigueur.

Activités similaires dans les environs

 Ces suggestions ont été créées automatiquement

Questions / réponses

Osez demander !

Vous avez une question à propos de ce contenu ?


Commentaires

4,2
(15)
Andreas Meier
10.10.2021 · Communauté
Bei schönstem Oktoberwetter haben wir uns auf die Extratour gemacht, wobei der Name recht irreführend ist - schließlich geht es gefühlt zu 90 Prozent durch den Wald. Dementsprechend findet man auf der Runde nur wenige Aussichtspunkte. Der Verkehrslärm ist halt der A45 und der Tallage geschuldet, das muss man eben akzeptieren. Schön dagegen die vielen Rast- und Ruhebänke, die zu einer Pause einladen. Fazit: eine abwechslungsreiche Runde, die jedoch nicht an andere Touren im Lahn-Dill-Bergland wie z. B. den Eibacher Kuckucksweg herankommt.
Afficher plus
Quand avez-vous réalisé ce parcours ? 10.10.2021
Photo: Andreas Meier, Communauté
Photo: Andreas Meier, Communauté
Photo: Andreas Meier, Communauté
Photo: Andreas Meier, Communauté
Gerhard S
05.08.2021 · Communauté
Uns hatte diese Extratour sehr gut gefallen, die Beschilderung ist ausreichend und eindeutig, auch die Abkürzung ist beschildert. Schade ist dass der Jahntempel so zugewachsen ist und dort der Blick über Herborn versperrt ist. Gestartet sind wir am Wanderportal bei Seelbach, sind es im Uhrzeigersinn, entgegen der vorgeschlagenen Richtung gelaufen, haben die Abkürzung genommen und somit den nördlichen Teil gewandert. Auf der Hälfte der Strecke gab es nach einem Gewitter für eine Stunde heftig Regen. Nach 30 min. Abwarten auf einer etwas geschützten Bank sind wir weitergelaufen, die Wege waren wie zu erwarten sehr matschig geworden. Als wir den Jahntempel erreichen schien wieder die Sonne und wir hatten dort eine trockene Picknickpause.
Afficher plus
Quand avez-vous réalisé ce parcours ? 05.08.2021
Photo: Gerhard S, Communauté
Photo: Gerhard S, Communauté
Photo: Gerhard S, Communauté
Photo: Gerhard S, Communauté
Photo: Gerhard S, Communauté
Photo: Gerhard S, Communauté
Photo: Gerhard S, Communauté
Afficher tous les commentaires

Photos de la communauté

+ 58

Commentaires
Difficulté
Facile
Distance
13,5 km
Durée
3:55 h.
Dénivelé positif
294 m
Dénivelé négatif
294 m
Point le plus élevé
374 m
Point le plus bas
221 m
Itinéraire en boucle Point(s) de vue Intérêt culturel / historique Intérêt - flore

Statistiques

  • Contenus
  • Montrer les images Masquer les images
Fonctionnalités
2D 3D
Cartes et activités
Distance  km
Durée : H
Dénivelé positif  m
Dénivelé négatif  m
Point le plus élevé  m
Point le plus bas  m
Décalez les flèches pour modifier la section à visualiser