Wanderung Etappe

Lahnwanderweg 06. Etappe Caldern – Marburg

· 2 Bewertungen · Wanderung · Lahntal · geöffnet
Verantwortlich für diesen Inhalt
Lahntal Tourismus Verband e. V. Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Lahn bei Sterzhausen
    / Lahn bei Sterzhausen
    Foto: Jörg Thamer, Lahntal Tourismus Verband e. V.
  • / Sonnenaufgang auf dem Lahnwanderweg im Marburger Land
    Foto: Foto: Martin Prasch, Lahntal Tourismus Verband e. V.
  • / Marburg, Schlossgarten
    Foto: Jörg Thamer, Lahntal Tourismus Verband e. V.
  • / Marburg, Schloss
    Foto: Jörg Thamer, Lahntal Tourismus Verband e. V.
  • / Marburg, Marktplatz
    Foto: Jörg Thamer, Lahntal Tourismus Verband e. V.
  • / TI Marburg innen_2
    Foto: TI Marburg
m 500 400 300 200 14 12 10 8 6 4 2 km Emil von Behring-Mausoleum Marburg Hbf Burgruine Weißenstein Marienhäuschen Windräder Sterzhausen/Bahnübergang
Durch das Naturschutzgebiet Lahnknie nach Sterzhausen. Der kurze Abstecher zur Ruine Weißenstein ist ein Muss. Und am Ziel wartet Marburg mit der faszinierenden Elisabethkirche.
geöffnet
mittel
15,9 km
5:15 h
356 hm
398 hm
Keine Sorge, trotz intensivem Lahnkontakt kommen sich im Naturschutzgebiet Lahnknie Wanderer und Radfahrer nicht in die Quere. Der kurze Abstecher zur Ruine Weißenstein lohnt sich. Die Burgruine liegt auf  einer 260 m hohen Bergkuppe aus hellem Sandstein. Auch das Behring-Mausoleum ist gigantisch. Emil von Behring, der erste Nobelpreisträger für Medizin, trägt den Titel „Retter der Kinder“, weil er die Diphterie besiegte. Marburg als Tagesabschluss ist ein Juwel – Zeit lassen und genießen.

Autorentipp

Starten Sie früh am Morgen in Caldern, damit Sie den Nachmittag in der wunderschönen Stadt Marburg ausgiebig genießen können. Marburg hat so viel zu bieten!
Profilbild von Joachim Lutz
Autor
Joachim Lutz
Aktualisierung: 10.08.2020
Qualitätsweg Wanderbares Deutschland
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
345 m
Tiefster Punkt
187 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Für Informationen zu Umleitungen und Wegeverlegungen schauen Sie bitte in unsere "Aktuellen Hinweise".

Angaben zu Einschränkungen im Bahnnetz finden Sie hier.

Weitere Infos und Links

www.facebook.com/lahnwanderweg

Marburg Stadt und Land Tourismus GmbH
Erwin-Piscator-Haus, Biegenstraße 15, 35037 Marburg
Tel.: 06421 99 12-0, Fax: 06421 9912-12,

E-Mail: info@Marburg-tourismus.de,

Internet: www.marburg-tourismus.de

Lahntal Tourismus Verband e.V. 
Brückenstraße 2, 35576 Wetzlar
Tel. 06441/30998-0, Fax 03212/1239508
info@daslahntal.de, www.lahnwanderweg.dewww.daslahntal.de

Start

Caldern, Ortsmitte (229 m)
Koordinaten:
DG
50.844856, 8.660466
GMS
50°50'41.5"N 8°39'37.7"E
UTM
32U 476095 5632627
w3w 
///minuten.entgelte.daten

Ziel

Marburg, Elisabeth-Kirche

Wegbeschreibung

Die Etappe startet in „Calantra“. Unter diesem Namen wurde das kleine Städtchen Caldern im oberen Lahntal bereits Anfang des 9. Jahrhunderts in den Urkunden des Klosters Fulda erwähnt. Von der Ortsmitte aus zunächst Richtung Bahnhof halten. Nach der Lahnbrücke geht es rechts und man wandert durch das wunderschöne Naturschutzgebiet Lahnknie. Die angrenzenden Auenwald-, Grünland- und Brachflächen, sowie die Hecken bieten Lebensraum für eine Vielzahl von bestandsbedrohten Tier- und Pflanzenarten. In Sterzhausen zunächst zum Bahnübergang und dann am Sportplatz wieder aufs andere Lahnufer wechseln.

Durch die gefällige Hügellandschaft wandert man nun bergauf. Bald sind die Häuser von Michelbach zu sehen. Im Zick-Zack gelangt man zu den Windrädern. Zwei Windräder gehören der Bürgerinitiative "Windkraft für Michelbach". Am Waldrand entlang führt der Lahnwanderweg zu einer herrlichen Aussichtsbank. Rucksack absetzen und die Sonne genießen! Schon bald erkennt man Wehrda  in der Ferne. Nach kurzem Abstieg ist der Abzweig zur Burgruine Weißenstein erreicht. Der helle Sandstein auf der bewaldeten Kuppe gab Burg und Berg den Namen.

Den kurzen Abstecher zur Ruine sollte man unbedingt machen, denn dort wartet erneut eine schöne Aussicht und ein Pausenplatz zur rechten Zeit. Danach wandert man wieder zurück zum Abzweig und weiter bergab an einer Schutzhütte mit Grillstelle vorbei. Wehrda streift man dann nur am Rande und folgt der Markierung über Treppen bergauf zum Marienhäuschen. Im Anschluss schlängelt sich der Lahnwanderweg herrlich weiter durch den Wald, bevor plötzlich und unvermittelt das Behring-Mausoleum auf der rechten Seite auftaucht. Nun wandert man gemütlich nach Marburg hinunter, bewundert die St. Michaelskapelle, die unter den Marburgern als „Michelchen“ bekannt ist und steht schließlich vor der gigantischen Elisabethkirche. Sie ist die erste gotische Kirche in Deutschland. Jetzt heißt es nur noch: Marburg erkunden und bestaunen.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Mit der Bahn nach Caldern und Marburg, www.bahn.de.  

Anfahrt

B 62 von Marburg nach Caldern, Marburg B 3

Parken

  In Ort Caldern

Koordinaten

DG
50.844856, 8.660466
GMS
50°50'41.5"N 8°39'37.7"E
UTM
32U 476095 5632627
w3w 
///minuten.entgelte.daten
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

- Pocketguide "Lahnwanderweg" (kostenlos) unter www.daslahntal.de/prospekte downloaden oder bestellen beim Lahntal Tourismus Verband (s. "Info")
- Hikeline Lahnwanderweg, 14,90 €, 1. Auflage 2014 ISBN: 978-3-85000-535-7
- Rother Wanderführer Lahnwanderweg, 14,90 €, 1. Auflage 2016 ISBN: 978-3-7633-4492-5
- Rheinland-Pfalz-App hier geht´s zum kostenlosen Download

- Rad- und Wanderkarte Oberes Lahntal  Lahnwanderweg 6,50€ Maßstab 1:25.000 • ISBN 978-3-86973-129-2

Ausrüstung

Normale Wanderausrüstung erforderlich. Rucksackvesper und Getränke mitnehmen.

Fragen & Antworten

Frage von Cristina García Martínez · 31.07.2020 · Community
Etappenwanderung von Solms Albshausen nach Marburg den Lahnwanderweg
mehr zeigen
Antwort von Peter Heimes · 01.08.2020 · Community
Wie lautet den jetzt Uhre Frage?

Bewertungen

2,0
(2)
Armin Feulner
Der Lahnwanderweg führt nicht auf dem geteerten Fahrradweg, sondern nebenher auf einem Wiesenweg zwischen Obstbäumen und Ackerrain. Leider werden an dieser Stelle zwischen Caldern und Sterzhausen oftmals die Markierungsschilder mutwillig entfernt, so dass der Irrtum entstehen kann, dass auf dem Fahradweg gelaufen werden muss. Wir versuchen regelmäßig die entsprechende Markierung zu überprüfen.
mehr zeigen
Peter Heimes
29.08.2016 · Community
Das war bis jetzt die schlimmste Wanderung die ich gemacht habe. Die ersten vier Kilometer gehts auf einem geteerten Radweg lang, dann durch Sterzhausen durch über die Lahn. Bis dahin hat man ca 5 Kilometer Teer hinter sich gebracht. Dann gehts weiter auf festen geschotterten Wegen und immer mal wieder über geteerte Streckenabschnitte. Man hat den Eindruck das die Wegeplaner immer wieder dem Wald ausweichen. Erst nach 10 von insgesamt 16 Kilometern wird die Strecke besser und verläüft mal durch den Wald auf nicht so hartem Untergrund. Deshalb gibts noch einen Stern. Ich kann diese Wanderung wirklich nicht empfehlen!
mehr zeigen
Gemacht am 27.08.2016
Lars Baumgärtner
07.06.2015 · Community
Anfangs viel Asphalt und Siedlungsgebiete, nach dem ersten Drittel wird es dann aber schöner.. Es geht auch viel über offenes Feld, was bei Regen oder extremer Sonne schon anstrengend sein kann. Das letzte Drittel wird dann wieder richtig urig schön mit weichen Waldwegen, die Idylle wird nur von dem Autolärm um Marburg getrübt.
mehr zeigen

Fotos von anderen


Status
geöffnet
Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
15,9 km
Dauer
5:15h
Aufstieg
356 hm
Abstieg
398 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Streckentour Etappentour aussichtsreich kulturell / historisch

Statistik

  • 2D 3D
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.